Öffentlichkeit und Demokratie im Zeitalter der neuen Medien

Öffentliche Podiumsdiskussion: Samstag, 28. Oktober, 10.45-12.30 Uhr, Hotel & Restaurant Landgasthof, Riehen.

Die neuen elektronischen Medien verändern die Information und Kommunikation radikal. News werden in Sekundenschnelle, oft ohne journalistische Sorgfalt, weltweit verbreitet. Millionen können News, Kommentare, Analysen und Meinungen gratis im Internet beziehen. Wer das Internet beherrscht, beherrscht die öffentliche Information. Ist die freie Meinungsbildung durch Informationsmanipulation und «Fake News» bedroht? Wie sehen Alternativen aus?

Im Rahmen der Delegiertenversammlung vom 28. Oktober organisiert die Arbeitsgruppe Netzpolitik eine öffentliche Podiumsdiskussion. Nach einer kurzen Einführung diskutieren Öffentlichkeit und Demokratie im Zeitalter der Neuen Medien Adrienne Fichter (Freie Tech/Politik-Journalistin und Politologin), Christof Moser (Journalist und Co-Gründer von Project R und Republik), Chantal Tauxe (Journalistin, Mitglied bei «Medien für alle», ehem. Stv.  Chefredaktorin L’Hebdo) und Hansi Voigt (Mitgründer und ehem. Chefredaktor watson, Mitgründer we.publish) die Vor- und Nachteile der aktuellen  Entwicklungen und mögliche Alternativen der Informationsbeschaffung.

Die Veranstaltung steht allen Interessierten offen. Aus organisatorischen Gründen bitten wir um eine Anmeldung an gruene@gruene.ch.